Seelsorgesprengel Rehberg- Mühlhof

Geschichte der Pfarre Rehberg

Rehberg, ein kleines Dorf im Kremstal nordwestlich der Stadt Krems.

  rehberg

1330 wurde die Kirche erstmals urkundlich erwähnt. Am 13. Oktober 1313 schenkte Agnes von Ungarn einen Weingarten, die Point, der Kirche St. Veit zu Krems unter der Bedingung, dass täglich ein Priester in der Kapelle zu Rehberg Messe lese. 1757 erfolgte eine durchgreifende Restaurierung, die ihr die heutige Gestalt gab. 1876 wurde das Rehberger Tal nach Imbach eingepfarrt.Heute ist die Pfarre zur Pfarre St. Paul in der Mitterau eingegliedert. Die Kirche Rehberg besitzt einen Pfarrhof im Mühlhof. Die Kirche wurden im letzten Viertel des vorigen Jahrhunderts innen und außen der Turm, das Turmdach neu verblecht und des Dach erneuert. 


Bilder der Pfarre Rehberg



Design, CMS und Programmierung: AllesEDV